Feuerwehr-Oldtimer Schaan

www.feuerwehr-oldtimer.li

Geschichtliches

 
Wörtliche Abschrift aus dem Protokollbuch der Freiwilligen Feuerwehr Schaan, anlässlich der Fahrzeugeinweihung im Jahre 1974.

 

"Um 14 Uhr am Samstag den 26. Okt. 1974 ging ein langer Wunsch der Freiw. Feuerwehr Schaan in Erfüllung. Es war der historische Moment der Einweihung des lange erwarteten Feuerwehrautos. Um 14 Uhr war zuerst die Weihe des Autos durch HH. Pfr. Fr. Kaiser mit einigen kurzen Worten. Anschliessend richtete der Vorsteher Begrüssungsworte an die Feuerwehr Schaan und die zahlreichen Gäste aus Schaan und Umgebung. Er ging von der Geschichte aus dem Speckibrand vor 100 Jahren wo in einer einzigen Nacht 54 Gebäude zerstört wurden und ungefähr 200 Bewohner vor dem Nichts waren. Damals musste noch mit Kübeln Wasser getragen werden. Die erste Hilfe kam dann aus Buchs und Feldkirch. Was das vor 100 Jahren für Mühe war können wir uns nicht mehr vorstellen. Abschliessend übergab er unserem Kommandant J. Keckeis symbolisch die Schlüssel zum neuen Fahrzeug und wünschte uns viel Erfolg. Vize Reg. Chef Hans Brunhart überbrachte die Grüsse und besten Wünsche der Regierung. Weiters waren unter den Gästen Hr. Tschuggmell, Leiter des Zivilschutzes und Katastrophenhilfe, Vertreter aus Grabs mit Kom. Sturzenegger, die Feuerwehr Eschen mit ihrem ebenfalls neuen Auto, sowie weitere Delegationen anwesend. Kom. Keckeis begrüsst ebenfalls die zahlreichen Gäste und lud sie zum Apperitiv ein. Anschliessend war auf dem Areal eine kurze Demonstration. Wo die Feuerwehr von anno dazumal mit Kübeln das Feuer zu löschen versuchten. Fuhrhalter A. Nipp fuhr alsdann mit einem Pferdegespann die alte historische Handpumpe von 1903 auf den Brandplatz. Diese Pumpe war damals eine Errungenschaft sie diente bis ca. 1930. Beim Grossbrand bei Walter Risch wurde sie in Einsatz genommen. Nach diesem Einsatz kam die Motorspritze zum Einsatz, diese ist auch sehr leistungsfähig, jedoch mit dem Nachteil, dass diese Pumpe zum Transport angehängt werden muss. Als Krönung fuhr zuletzt das neue Tanklöschfahrzeug auf. Damit wurden alle Möglichkeiten gezeigt. Es erübrigt sich hier, näher darüber zu berichten. Nach Beendigung der Demonstration wurden die Gäste in den Theorieraum eingeladen zu einem Apperitiv, serviert durch einige Mitglieder des Saritervereins, wofür ihnen der beste Dank ausgesprochen wird. Wir hoffen gerne, dass das neue Fahrzeug der Feuerwehr und der ganzen Oeffentlichkeit zum Segen und Nutzen gereiche."
 


Standort

Nach mehrjähriger Odysee bezüglich eines Einstellplatzes für unser Fahrzeug haben wir jetzt endlich wieder in Schaan, verdankenswerter Weise von der Gemeinde, einen Einstellplatz in einer Werkhalle im alten Riet erhalten.